Apple iPhone 4S

Apple iPhone 4S – Alles neu?

Die Erwartungen waren groß, jetzt  sind Apple-Nutzer weitgehend enttäuscht: Ein iPhone 5 hatte man von Apple erwartet, das Apple iPhone 4S ist es geworden. Kein neues Design, wenig neue Funktionen, aber ein komplett überarbeitetes Innenleben. Ob Apple damit im Weihnachtsgeschäft punkten wird können, bleibt abzuwarten.

Ganz das alte: Apple iPhone 4S

Apple iPhone 4S

Apple iPhone 4S

Groß waren die Erwartungen an das vermeintlich neue iPhone 5 und im Netz gab es beinahe täglich neue Gerüchte zu lesen: Ein riesengroßes Display sollte das neue Smartphone aus dem Hause Apple haben, dazu eine ganz neue Form; Der Home-Button würde wegfallen, las man allerorts und sogar ein leicht gebogenes Display könnte das iPhone haben. Diese und noch viele andere Gerüchte rund um das neue iPhone schürten die Erwartungen an das Gerät. Und nach der Präsentation des Apple iPhone 4S (am 4. Oktober 2011) scheint allen eines klar. Diese Erwartungen konnte oder wollte man in Cuppertino nicht erfüllen.

Das Apple iPhone 4S sieht genauso aus wie das Vorgängermodell iPhone 4 und viel neues gibt es auch nicht zu berichten. Alle wichtigen Neuerungen des Apple iPhone 4S lesen Sie hier im Überblick.

Neue Kamera im Apple iPhone 4S

Erfreulich, aber längst überfällig: Das iPhone 4S hat von Apple eine vollkommen neue Kamera verpasst bekommen. Mussten sich Nutzer des Vorgängers noch über 5 Megapixel und HD-Videos mit der kleineren Auflösung von 720p begnügen, so stehen im iPhone 4S jetzt endlich 8 Megapixel zur Verfügung. Damit sind nicht nur hochauflösende Schnappschüsse möglich: Auch Videos im vollen HD-Format 1080p (mit 30 Bildern pro Sekunde) sind damit möglich.

Doch damit nicht genug: Weil Apple der neuen Kamera 5 Linsen verpasst, ist auch eine Blende von 2.8 möglich: Weil damit mehr Licht auf den Kamera-Chip gelangt, sind die Bilder auch einfach qualitativ hochwertiger. Durch die Integration eines Infrarotchips wird zudem die automatische Gesichtserkennung möglich.

Schnellerer Prozessor im Apple iPhone 4S

Endlich gibt es auch in Apples Smartphone einen Doppelkernprozessor, mit 1 GHz Taktfrequenz. Was in anderen Smartphones – etwa von HTC oder Samsung – schon längst Standard ist, war bei Apple bisher nur im iPad 2 verfügbar.

Der „A5“ genannte Prozessor macht das iPhone 4S doppelt so schnell und liefert bei grafikaufwendigen Spielen eine 7fache Leistung. Toll, aber leider wirklich längst überfällig.

Schnelleres Internet im Apple iPhone 4S

Wirklich spannend ist die Tatsache, dass mit dem neuen iPhone 4S Übertragungsraten von bis zu 14,4 MBit/s möglich sind. Das ist das Doppelte der bisherigen Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s. Möglich wird das durch intelligentes Wechseln zwischen jeweils zwei Mobilfunkmasten in der Nähe. So kann der Mobilfunkstandard HSDPA wirklich ausgereizt werden.

Abhängig bleibt diese Geschwindigkeit natürlich immer noch vom Mobilfunkprovider, dem eigenen Handy-Vertrag und der Netzabdeckung. Technisch möglich wären so tolle Übertragungsraten nun aber.

Apple iPhone 4S – Das „World Phone“

Und gleich noch eine Neuigkeit hat Apple dem iPhone 4S verpasst: Es ist nun nicht mehr nur mit dem GSM-Standard ausgestattet, sondern kann dank neuem Funkchip auch in CDMA-Netzen genutzt werden. Somit ist es möglich, das Smartphone wirklich in jedem Land dieser Erde zu nutzen. Abgesehen freilich von z.T. horrenden Roaming-Gebühren, die natürlich immer noch anfallen können.

Apple hat dem iPhone 4S daher den Beinamen „World Phone“ verpasst.

Toll: „Siri“ im iPhone 4S

Die tollste Neuerung des Apple iPhone 4S ist aber ohne Frage die künstliche Intelligenz „Siri“. Wenn Sie in Zukunft eine Frage haben, ein Restaurant suchen oder einfach einen Termin in Ihr Notizbuch eintragen wollen, müssen Sie nicht mehr tippen und wischen. Fragen Sie – übrigens in ganz „normaler“ Sprache – einfach Ihre iPhone-Assistentin Siri. Eine Antwort erhalten Sie zu fast jeder Frage.

Das folgende Video demonstriert die Funktion sehr gut.

„Siri“ ist zwar „nur“ eine App, bleibt aber Aple iPhone 4S Besitzern vorbehalten: Mit dem Update auf das neue Betriebssystem iOS 5 lässt sich diese Funktion in alten iPhones nicht nachrüsten!

Apple iPhone 4S: Vieles beim Alten

Trotz dieser kleinen Neuerungen bleibt beim iPhone 4S doch vieles beim Alten:

  • Das Produktäußere hat sich nur unwesentlich verändert. Lediglich kleine Veränderungen im Rahmen sollen helfen, dass die Antenne in Zukunft auch wirklich funktioniert.
  • Viele der Software-Neuerungen kommen über das Betriebssystem iOS 5 und sind daher auch für andere Nutzer alter iPhones verfügbar.
  • Am Display hat sich weiterhin nichts getan, das bleibt dasselbe wie beim iPhone 4.

Wie teuer wird das Apple iPhone 4S

Zu den Preisen in Deutschland ist noch nicht viel bekannt, sie dürften aber ungefähr auf dem Niveau der Einführungspreise des Apple iPhone 4 vor etwas mehr als einem Jahr liegen. So gestattet die Telekom etwa eine Vorbestellung ab 7. Oktober 2011 und wird dann auch Endgeräte- und Vertragspreise veröffentlichen.

Doch für Sparfüchse gibt es auch gute Neuigkeiten:

iPhone 3GS und iPhone 4 werden deutlich günstiger

Denn die alten Generationen iPhone 3GS und iPhone 4 werden auch weiterhin zum Verkauf angeboten. Für diese Geräte dürften die Preise jedoch deutlich sinken, auch günstigere Monatsgebühren für neue Mobilfunkverträge sind denkbar!

Einen Überblick über die Verbesserungen beim Apple iPhone 4S gibt es auch direkt bei Apple.

Bild: John Karakatsanis (flickr, Lizenz)

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.