Apple Weihnachtsgeschenke

Apple Weihnachtsgeschenke

Apple Weihnachtsgeschenke

Apple Weihnachtsgeschenke

Weihnachten steht vor der Tür, Apple ist zu einem der beliebtesten Technik-Anbieter geworden. Apple Weihnachtsgeschenke werden daher wohl in vielen deutschen Haushalten unter dem Weihnachtsbaum liegen. Doch welches Geschenk lohnt sich, wovon lässt man besser die Finger? Und worauf sollte man achten, damit das Apple Weihnachtsgeschenk nicht zu teuer wird? Einige Tipps im Überblick.

iPhone 4S

Das wohl beliebteste Apple Weihnachtsgeschenk dürfte in diesem Jahr das iPhone 4S sein. Zwar enttäuschte Apple viele Fans ein wenig, weil das iPhone 4S so gar kein neues Design bekommen hat, aber die inneren Werte des neuen iPhone sprechen wieder einmal für sich.

Trotz vieler technischen Verbesserungen und dem neuen iPhone-Betriebssystem iOS 5 kostet das neue iPhone so viel wie die Vorgängerversion. Immer günstigere iPhone-Tarife machen das Smartphone von Apple zudem auch für weniger finanzstarke Verbraucher zugänglich.

iPad 2

Ein weiteres Geschenk, das wohl wieder einmal unter vielen Weihnachtsbäumen liegen dürfte, ist das iPad 2. Das beliebte Tablet aus Cuppertino ist immer noch Marktführer im Bereich der Tablets – Und das vollkommen zurecht!

Das Apple Tablet überzeugt neben dem schlanken Äußeren vor allem durch innere Werte und das beliebte Betriebssystem. Eine Reihe von Apps machen es zudem für jede Aufgabe zum richtigen Begleiter. Bei einem Gewicht von unter einem Kilo und 10-stündiger Akkulaufzeit ist es zudem vor allem dann geeignet, wenn man auf längeren Reisen – etwa der Fahrt in den Weihnachtsurlaub – für die nötige Unterhaltung sorgen soll.

Hinzu kommt, dass über das iPad 3 zwar schon heftig spekuliert wird, der Veröffentlichungstermin für das neue Tablet von Apple aber noch vollkommen unklar ist.

iPad erster Generation

Wer ein wenig sparen möchte und trotzdem auf das iPad nicht verzichten will, der sollte sich bei verschiedenen Versandhändlern auch mal nach dem iPad der ersten Generation umschauen. Vereinzelt sind solche Geräte (dann aber meist nur mit wenig Speicher) zu finden, die deutlich günstiger zu haben sind. Das „alte“ iPad ist zwar nicht ganz so schnell wie das iPad 2, es ist für die meisten Aufgaben aber gut gerüstet.

MacBook Air

Wer mobil sein möchte, aber dennoch nciht auf Tastatur und schnellen Prozessor verzichten will, für den dürfte das MacBook Air das richtige Apple Weihnachtsgeschenk sein.

Das extrem flache, aber sehr gut ausgerüstete Notebook von Apple gibt es mit 11″ und 13″. Da durchweg SSD-Festplatten verbaut sind, ist es äußerst robust, dabei extrem leicht und schnell. Nur die Akkulaufzeit mit 5-7 Stunden ist etwas mager. Dafür kann das MacBook Air mit jedem anderen Notebook locker mithalten und ist dabei genauso mobil wie ein iPad oder ein vergleichbares Tablet.

MacBook Air der Vorgängerversion

Mit mindestens 850,- EUR (im Apple Store sogar fast 1000,- EUR) ist das MacBook Air aber alles andere als ein Schnäppchen. Wer auf den neuesten Prozessor und eine beleuchtete Tastatur verzichten kann, sollte sich daher einmal nach den Vorgängerversionen umschauen. Das kleinste MacBook Air der Vorgängerversion gibt es in einigen Onlineshops schon ab etwa 750,- EUR und ist damit noch einmal etwa 100,- EUR günstiger als die neueste Generation.

Kostenlose Geschenkverpackung im Apple Store

Wer iPhone, iPad oder MacBook im Apple Store kauft, der kann das Gerät gleich als Geschenk verpacken lassen. Wie von Apple gewohnt, ist auch die Geschenkverpackung äußerst hochwertig, kostet aber keinen Aufpreis.

Dennoch bleibt der Kauf im Apple Store deutlich teurer als bei vergleichbaren Onlinehändlern oder im Einzelhandel: Während im Apple Store immer die unverbindlichen Preisempfehlungen umgesetzt werden, bieten viele andere Onlineshops satte Rabatte. Selbst bei der Zahlung von Versandgebühren sind diese Onlineshops dann immer noch günstiger.

Für welches der Apple Weihnachtsgeschenke Sie sich auch entscheiden sollten: Sie werden den Kauf nicht bereuen!

Bildnachweis: Sandralise, Photodune

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.