Facebook Chronik

Facebook Chronik

Die Facebook Chronik – Das ist das neue Design, das bald für alle User bei Facebook Pflicht wird. Mit der neuen Chronik (auch Timeline genannt) wird sich für die User einiges ändern; Und ist die Chronik einmal aktiviert, kann man sie nicht mehr deaktivieren. Die wichtigsten Änderungen der Facebook Chronik in der Übersicht.

Neues Design der Facebook Chronik

Die neue Facebook Chronik sieht optisch ganz anders aus, als man es bisher von der normalen Profilansicht gewohnt war. Was als erstes auffällt, sind zwei Dinge: Das große Facebook Cover und der Aufbau wie in einem Zeitstrahl.

Facebook Titelbild

Facebook Chronik

Facebook Chronik

Das Facebook Titelbild ist ein großes Bild oder Foto, das den gesamten Kopfbereich der neuen Profilseite einnimmt. Facebooks Idee dahinter: Mit einem Bild soll das aktuelle Lebensgefühl oder die aktuelle Lebenssituation deutlich werden. Das große Bild im Kopfbereich soll optisch sehr eindringlich klar machen, für was ein Nutzer steht.

Ideen für ein solches Titelbild gibt es viele: Mal ist es nur ein schönes Naturfoto, manche Designer machen sich aber besonders viel Mühe und designen stundenlang ein lustiges und aufregendes Titelbild. Wem Ideen oder die technischen Möglichkeiten (Digitalkamera, etc.) fehlen um ein eigenes tolles Titelbild zu erstellen, der kann aufatmen: Verschiedene Anbieter stellen Facebook Titelbilder zur Verfügung, die kostenlos genutzt werden können.

Achtung: Urheberrecht beachten

Aber nicht jedes im Netz gefundene Foto eignet sich für die Verwendung als Titelbild. Wie auch bei jeder anderen Website müssen auch für Titelbilder Urheber- und Lizenzrechte beachtet werden. Wer einfach so ungefragt ein fremdes Bild als Titelbild der eigenen Facebook Chronik verwendet, der riskiert eine unangenehme und teure Abmahnung. Also: Nur eigene Bilder verwenden oder solche Dienste und Webseiten, die die Verwendung der Bilder für die Facebook Chronik ausdrücklich erlauben!

Zeitstrahl

Facebook will mit der neuen Facebook Chronik den Profilen eine ganz neue Funktion geben: Sie sollen nicht mehr nur ungefilterte und unübersichtliche Inhaltssammlungen sein. Nein; Facebook möchte, dass die Nutzer mit der Chronik so etwas wie ein Tagebuch oder einen Zeitstrahl über sich selbst erstellen.

So ergibt sich eine Ordnung, die mit der Geburt (sofern angegeben) beginnt und in der sich die Beiträge dann nach Zeit geordnet aufreihen. Für wichtige Ereignisse (Geburt, Geburt der Kinder, Heirat, Schulabschluss oder Reisen) sollen die Nutzer – so die Vorstellung von Facebook – dann noch weitere Informationen wie Fotos oder Videos und teilnehmende Personen hinzufügen. Facebook wird so zu einem kompletten Lebensarchiv.

Schön sieht das auch aus.

Es gibt mit der Facebook Chronik nur ein Problem, das auch deutsche Datenschützer sehen: Auch alte Beiträge (vielleicht auch solche, deren Informationsgehalt relativ gering ist) werden in der Timeline wieder sichtbar und schön geordnet. Wer das nicht möchte, für den hat Facebook eine Funktion zum Deaktivieren alter Beiträge bereitgestellt. Das Problem nur: Mit dieser Funktion werden längst nicht alle alten Beiträge gelöscht.

Zudem: Mit der Facebook Chronik werden viele Nutzer noch mehr preisgeben, als das bisher schon der Fall war; Facebook wird so an noch mehr Daten gelangen und die für Werbezwecke nutzen können.

Facebook Chronik deaktivieren

Das nachträgliche Deaktivieren der Facebook Chronik geht nicht. Wer die Chronik einmal aktiviert hat (und das werden in naher Zukunft alle Facebook-Nutzer sein, weil Facebook das alte Profil bald abstellt), der kann nicht zur alten Profilansicht zurück. Zwar gibt es einen Trick, die Timeline zu umgehen (mit dem Browser Facebook vorgaukeln, dass man eine ganz alte Browserversion verwendet), dieser Trick ist aber sehr unschön und funktioniert auch nicht überall.

Facebook Chronik bereinigen

Auch lange Sicht wird sich jeder Nutzer mit der Facebook Chronik anfreunden müssen. Zeit also, diese Chronik einmal aufzuräumen: Es gilt, alle alten Beiträge, die nicht mehr angezeigt werden sollen, zu entfernen. Bei eigenen Beiträgen kann man tatsächlich einen Lösch-Button verwenden. Ansonsten muss die Funktion „Aus der Chronik ausblenden“ verwendet werden; Damit sind Beiträge nicht gelöscht und immer noch bei Facebook gespeichert, aber sie werden nicht mehr in der eigenen Chronik angezeigt.

Facebook Chronik auch mobil

Facebook Chronik: Mobil

Facebook Chronik: Mobil

Auch in den Smartphone-Apps für Facebook (etwa für Android oder iPhone) wird die neue Profilansicht bald allen Nutzern verpasst. Facebook-User, die die Chronik bereits heute verwenden, werden in diesem neuen Design in den Apps auch schon angezeigt.

Das Design in der App weicht dabei nur unwesentlich von der Webseitenversion ab. So gibt es auch hier etwa ein Facebook Titelbild und alle Beiträge werden nach Jahren und Monaten sortiert angezeigt. Als einfacher Nutzer muss man aber nichts weiter tun: Facebook verwendet das normale Titelbild auch in der App und passt es selbstständig optisch an. Das Profil auf der Website sieht dann fast identisch so wie das in der App aus und umgekehrt.

Facebook Chronik auch für Seiten

Facebook Chronik: Seiten

Facebook Chronik: Seiten

Auch für Seiten gibt es die neue Ansicht schon. Und auch für Seiten gibt es keine großen Unterschiede: Der Aufbau ist gleich, auch Seiten müssen etwa ein Titelbild festlegen.

Einziger Unterschied derzeit: Für Seiten gibt es die neue Timeline-Ansicht in der Facebook-App für Smartphones noch nicht, dort wird immer noch die alte Ansicht angezeigt. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis Facebook hier auch eine entsprechende Änderung vornimmt und die Ansicht von Seiten in der App anpasst.

Bilder-Galerie

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.