iPhone per GPS orten

iPhone 4 per GPS orten

Kinder zu orten oder den Standpunkt eines Freundes ausfindig zu machen, ist – spätestens seit Facebook Places – eine Leichtigkeit. Doch was Apple nun mit der Funktion “Find my iPhone” geschaffen hat, hebt die GPS-Lokalisierung auf ein neues Level.

Apple hat es geschafft, dass jeder iPhone-nutzer mit Leichtigkeit sein iPhone per GPS orten kann. Etwa um ein verloren gegangenes Gerät wieder zu finden oder ein gestohlenes Smartphone für unbefugten Missbrauch zu sperren.

iPhone per GPS orten mit “Find my iPhone”

“Find my iPhone” ist mit der neuesten Version des Betriebssystems iOS Bestandteil eines jeden iPhone 4, iPad oder iPod touch. Die Funktionen sind dabei vollkommen kostenlos und mit wenigen Klicks installiert.

Über die “Find my iPhone”-Funktion können Sie sich mit wenigen Klicks den Standort Ihres Geräts anzeigen lassen, es sperren oder eine Nachricht mit Signalsound absetzen. Im schlimmsten Fall können Sie mit einem Klick sogar alle Daten von dem iPhone löschen.

Find my iPhone einrichten

Die Einrichtung dieser tollen Funktion ist ein Kinderspiel:

  1. Gehen Sie in die Einstellungen und legen Sie dort ein neues MobileMe-Mailfach an. Verwenden Sie hierzu einfach Ihre “AppleID”: Das ist der Benutzername und das zugehörige Passwort, dass Sie verwenden, wenn Sie im Appstore eine neue App kaufen oder bei iTunes Musik erwerben. Sollten Sie keine AppleID besitzen, so können Sie ganz einfach eine anlegen.
  2. Aktivieren Sie dann in den Einstellungen die Funktion “Find my iPhone”.
  3. Besuchen Sie die MobileMe-Seite und loggen Sie sich dort mit Ihren Daten ein.
  4. Ihr iPhone wird nun auf einer Karte angezeigt.
  5. Über entsprechende Schaltflächen können Sie das iPhone sperren, löschen oder eine Warnmitteilung abspielen lassen.
Einziges Manko: Der Dienst funktioniert nur dann, wenn ihr iPhone (oder ein anderes Apple-Gerät, mittlerweile auch MacBooks) mit dem Internet verbunden sind. Ist dem Akku also die Puste ausgegangen oder befindet sich das iPhone an einem Ort ohne Mobilfunknetz, so kann es die Koordinaten nicht an Apple übertragen und kann dann auch nicht von ihnen lokalisiert werden. Auch das Abspielen von Mitteilungen oder Tönen funktioniert nur dann, wenn das iPhone mit dem Internet verbunden ist. MacBooks benötigen zudem einen GPS-Empfänger (nicht integriert) oder müssen bekannte WiFi-Netzen erkannt haben, die dann eine ungefähre Ortung zulassen.

Bild: J. Brew auf flickr, Lizenz

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info und er textet für sein Leben gern für diesen. Sein Ziel ist dabei immer die umfassende Information des Lesers.