Süßigkeiten

Dickmacher Süßigkeiten

Süßigkeiten sind echte Dickmacher. So stecken in 100g Vollmilch-Schokolade ca. 500 Kilokalorien und in Chips sind es noch mehr: Bis zu 600 Kalorien stecken in einer 100g-Portion der frittierten Kartoffel-Snacks. Mit einem oftmals hohen Anteil an Fetten und Kohlenhydraten sind sie im Übermaß „Gift“ für den Körper.
So lecker Süßigkeiten und Knabbereien auch sind: Sie sind Dickmacher und der erste Schritt auf dem Weg zur Fettleibigkeit.

Andere Gefahren von Süßigkeiten

Süßigkeiten

Süßigkeiten

Doch nicht nur dick machen Süßigkeiten. Sie verantworten auch andere deutsche Volkskrankheiten.
An erster Stelle steht hierbei die Diabetes: Durch übermäßigen Zuckerkonsum in Kinderjahren ist – unabhängig von einer erblichen Vorbelastung – das Risiko für eine spätere Diabetes deutlich erhöht. Immer mehr Kinder und Jugendliche müssen bereits in frühen Jahren Insulin spritzen, das ist in den meisten Fällen auf eine falsche Ernährung zurückzuführen.

Andere Krankheiten warten im Alter. Was mit einer leichten Übergewichtigkeit beginnt, kann in den fortgeschritteneren Lebensjahren schnell zu einem erhöhten Infarkt-Risiko führen.

Und auch die Zähne bleiben nicht verschont. Karies und Paradontose sind die Folge einer schlechten – zuckerreichen –  Ernährung in Verbindung mit schlechter Mundhygiene.

Um all diese von Zucker und Fett ausgelösten Krankheiten für die eigene Zukunft ausschließen zu können, so man das ein oder andere Mal auf Süßigkeiten verzichten.

Alternativen zu Süßigkeiten suchen

Schöne Alternativen zu Süßigkeiten kommen aus der Natur.
So kann etwa – vor allem bei Kindern – ein Obstteller, bestehend aus Äpfeln, Birnen, Orangen und Trauben, den Zuckerbedarf schnell stillen. Dabei schmeckt Obst ähnlich süß wie Süßigkeiten, hat aber deutlich geringere Brennwerte.
Bei Kindern ebenso beliebt sind zudem auch Obstsalate, die mit wenig Aufwand leicht hergestellt werden können.

Doch nicht nur zu Schokolade und Co. gibt es Alternativen. Auch Chips können schnell ersetzt werden.
Interessant sind hierbei eine Reihe von Nüssen: Roh oder geröstet – in Verbindung mit getrockneten Früchten wie Rosinen – ein leckerer Knabberspaß! Besonders empfehlenswert sind Walnüsse. Walnüsse sind aufgrund ihrer Inhaltsstoffe unglaublich gesund.
Doch Achtung: Nüsse sind sehr fetthaltig und dürfen deshalb ebenfalls nicht im Übermaß verzehrt werden!

Bild: l.ruemmler (flickr), Lizenz

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.