Rotweinflecken entfernen

Rotweinflecken entfernen

Wer kennt das nicht? Da hat man sich gerade ein neues Sofa gekauft, und ehe man sich versieht, hat man schon den ersten Fleck im Polster. Je nachdem um welchen Fleck es sich handelt, kann es schnell schon einmal Panik geben, denn nicht alle Flecken gehen aus Oberflächen wirklich wieder heraus. Oder doch? Rotweinflecken entfernen auf die leichte Art?

Rotweinflecken entfernen

Rotweinflecken entfernen

Prinzipiell kann man sagen, dass man alle Flecken herausbekommt, wenn man sich mit den richtigen Mitteln dagegen zur Wehr zu setzen weiß. Als bestes Beispiel für wirklich hartnäckige Flecken gilt immer noch der Rotwein. Er hat schon so manche Hausfrau zur Verzweiflung gebracht und jeder schwört auf etwas anderes, um ihn ein für alle Mal loszuwerden. Ob mit Zitronensaft, Rasierschaum oder einfachem Salzwasser, die Gerüchte, wie man den Fleck effektiv beseitigen kann, sind weit verbreitet.

Rotweinflecken entfernen

Rotweinflecken sind mit Sicherheit ärgerlich, sind aber einfach in den Griff zu bekommen, je nachdem auf welcher Oberfläche sie sich befinden. Hat man beispielsweise einen Rotweinfleck auf einem Jeansstoff, dann bringt es nichts, es mit Rasierschaum zu versuchen. Im Gegenteil, es empfiehlt sich eher, wenn man versucht, den Fleck mit den eigenen Waffen zu schlagen. In diesem Fall sind Weißwein und Sekt gemeint. Denn nur die wenigsten Menschen wissen, dass man bei einem Rotweinfleck, Weißwein oder Sekt auf die betroffene Stelle geben muss. Nachdem das Ganze eingezogen ist, muss man den Jeansstoff nur noch einmal in die Waschmaschine geben und schon müsste der Fleck raus sein. Anders sieht es bei Teppichböden aus. Hier ist der Rotweinfleck schon sehr viel hartnäckiger. Hilfreich kann hier entweder das klare Salzwasser sein, was man kräftig in den Fleck einmassiert oder aber man probiert es einfach mal mit einem Glasreiniger. Den Fleck richtig mit Glasreiniger einsprühen und mit klarem Wasser nachreiben. In der Regel reicht das aus, um den Rotweinfleck effektiv zu bekämpfen.

Bewährt hat sich auch die Milch Methode. Sollte man einen Rotweinfleck auf einem Kleidungsstück haben, dann sollte man dieses ausziehen und die noch nasse Stelle mit Milch einreiben. Anschließend das Kleidungsstück sofort in die Waschmaschine stecken und mit Feinwaschmittel waschen. Mit etwas Glück verschwindet der Rotweinfleck vom Kleidungsstück.

Neben diesen bewährten Mitteln gibt es aber auch Dinge, die man auf gar keinen Fall benutzen sollte, wenn man einen Rotweinfleck entfernen will. Beispielsweise Speisesalz. Das geht zwar gegen den Rotwein vor, indem es ihn aufsaugt, allerdings hat das Ganze auch einen Haken. Je nach Lichteinfall sieht man den Fleck gräulich durchschimmern, was gerade bei Kleidung nicht so toll ist.

Bildnachweis: joebelanger, Photodune

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.