EC-Karten

EC-Karten

Neben den Kreditkarten sind den Deutschen vor allem EC-Karten als bargeldfreies Zahlungsmittel ein Begriff.

Die Terminals für einen Einkauf mit EC-Karte gibt es von ganz unterschiedlichen Herstellern (etwa das SimplyCash EC-Kartenterminal), in ganz unterschiedlichen Formen und Ausprägungen. Für den Kunden ändert sich jedoch nie etwas: Die Zahlung mit EC-Karte erfolgt schnell und unkompliziert, eine Transaktion muss mit PIN oder Unterschrift bestätigt werden. Doch wie genau funktioniert eine solche Zahlung und welche Risiken gibt es?

Was ist „electronic cash“?

EC-Karten

EC-Karten

EC steht für „electronic cash“ und erklärt mit dem Begriff eigentlich gleich die Funktionsweise: Die EC-Zahlung ist eine elektronische Zahlung in Echtzeit. Wird die Karte des Kunden im EC-Terminals der Kasse eingeschoben, erfolgt eine elektronische Überprüfung der Karte. Dazu verbindet sich das Terminal via Telefonleitung mit einem Zentralrechner der Banken und fragt dort ab, ob die Karte gesperrt ist, die PIN korrekt eingegeben wurde oder ob der Zahlungsbetrag das Zahlungslimit übersteigt. Sind alle Abfragen erfolgreich, so findet eine Belastung des Kontos statt und die Kasse erhält die Information, dass die Zahlung erfolgreich war.

electronic cash“ hatte 2009 einen Gesamtumsatz von über 70 Milliarden Euro und zählt damit zu den beliebtesten bargeldlosen Zahlungsmitteln der Deutschen, der Marktanteil betrug knapp 20%.

Gefahren von EC-Karten

EC-Karten stehen seit Jahren vor allem deshalb in der Kritik, weil zu häufig noch auf den veralteten Magnetstreifen gesetzt wird. Ein solcher Magnetstreifen ist mit einfachsten Mitteln zu kopieren. Kann ein Betrüger den Magnetstreifen kopieren und auf irgendeine Weise auch an die PIN des betroffenen Kunden gelangen, so kann dieser Betrüger das Konto des Opfers leeren.

Diese perfide Art des EC-Karten-Betrugs ist vor einigen Jahren unter dem Begriff „Skimming“ deutschlandweit bekannt geworden. Neben manipulierten Bankautomaten waren in einigen Fällen auch EC-Karten Terminals im Einzelhandel missbraucht worden.

Schutz vor EC-Karten Missbrauch

Um sich vor der missbräuchlichen Verwendung Ihrer EC-Karten zu schützen, gibt es aber einige wichtige Tipps:

  • Überprüfen Sie Bankautomat oder EC-Karten-Terminal vor Verwendung auf auffällige Strukturen. Dazu gehören etwa lockere Teile, gebrochene Sicherheitssiegel oder aufgeklebte Teile wie Tastatur oder Leseschlitz.
  • Verdecken Sie die Tastatur bei der PIN-Eingabe mit Ihrer Hand, damit ein Mitlesen per Auge unmöglich wird.
  • Überprüfen Sie Ihr Konto regelmäßig auf auffällige Zahlungsvorgänge und melden Sie Missbräuche sofort bei Ihrer Bank.
  • Nutzen Sie nur Bankautomaten in geschlossenen Räumen, die von anderen nicht einsehbar sind. Bankautomaten auf offener Straße sollten Sie meiden.

Wenn Sie diese Ratschläge beherzigen, sind Sie zwar nicht vollständig gegen Missbrauch Ihrer EC-Karten geschützt. Sie machen es Betrügern allerdings deutlich schwerer. Eine Lösung des Problems wird es nur geben, wenn Banken auf die Verwendung des unsicheren Magnetstreifens für Zahlungsvorgänge komplett verzichten.

Bildquelle: Pressmaster, Photodune

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.