Sofortkredit ohne SCHUFA

Sofortkredit ohne SCHUFA

Sofortkredit ohne SCHUFA

Sofortkredit ohne SCHUFA

Der Traum von neuer Wohnungseinrichtung, dem Traumauto oder einer unvergesslichen Reise in ferne Länder kann nicht immer aus vorhandenen finanziellen Mitteln bezahlt werden. Wer sich sehnlichst eigene Wünsche erfüllen trotzdem will, vorhandene Schulden kurzfristig begleichen muss (z.B. den Dispo Kredit des Girokontos ablösen muss) oder einfach sein altes Auto durch ein neues ersetzen muss, greift am Besten auf einen sogenannten Sofortkredit zurück.

Insbesondere Sofortkredite ohne Schufa erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit.

Der Sofortkredit ohne Schufa bedeutet zum einen, dass keine Schufa Auskunft eingeholt wird, der die Bewilligung des Kredits beeinflusst, d. h. ein negativer Schufa Eintrag ist nicht zwangsläufig ein Hindernis für die Bewilligung eines Kredits.

Zum anderen bedeutet Sofortkredit ohne Schufa, dass auch kein Schufa Eintrag für den gewährten Kredit erfolgt. Sofortkredite können, wie ihr Name schon sagt, kurzfristig gewährt und an den Antragsteller unbürokratisch ausbezahlt werden.

Die unkomplizierte und schnelle Abwicklung ohne lästige Offenbarung aller finanziellen Gegebenheiten macht den Sofortkredit ohne Schufa so beliebt. Zwei kleine, aber dennoch bedeutende, Haken hat der Kredit ohne Schufa allerdings.

Diese sind:

  • Die Zinsen liegen im Schnitt etwas höher als bei Krediten, die mit einer Schufa Auskunft bzw. einem Schufa Eintrag verbunden sind.
  • Ein Kredit ohne Schufa ist in seiner Auszahlungssumme bei den meisten Anbietern begrenzt.

Aus diesen Gründen liegt es nahe, dass erst dann auf den Kredit ohne Schufa zurück gegriffen wird, wenn der Kreditantrag eines Kredits mit Schufa aufgrund der mangelhaften Bonität abgelehnt wurde oder der Antragsteller einen Schufa Eintrag aus unterschiedlichen Gründen vermeiden will.

Der Antragsteller vom Kredit ohne Schufa muss bei den meisten Anbietern einige Kriterien erfüllen:

  • Er muss Angestellter, Zeitsoldat oder Beamter sein und in einem festen Anstellungsverhältnis seit mindestens einem Jahr sein.
  • Die Höhe des Einkommens muss zur Ratenzahlung ausreichen und über der Pfändungsgrenze liegen.
  • Der Antragsteller muss volljährig (also mindestens 18 Jahre alt) sein; viele Anbieter vergeben einen Kredit ohne Schufa auch nur bis zu einer bestimmten Altersgrenze (55 bis 58 Jahre)

In manchen Fällen ist von Seiten des Antragstellers kein Schufa Eintrag gewünscht, der etwaige Verhandlungspositionen für andere Kreditverhandlungen (z.B. Immobilienkauf) negativ beeinflussen würde. Die tatsächlichen Bedingungen und Konditionen sind von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich und differieren auch zwischen den Ländern (z.B. Schweiz und Deutschland) stark.

Insbesondere im Internet bieten verschiedenste Finanzdienstleister Kredite ohne Schufa an. Für jeden Antragsteller ist es dennoch wichtig, auf Seriosität des Kreditgebers zu achten, denn in diesem Bereich sind einige „schwarze Schafe“ am Markt unterwegs. Deren Angebote hören sich zwar oft verlockend an, genaues Hinsehen erspart aber spätere Ärgernisse.

Bild: Robert Scoble (flickr, Lizenz)

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.