Bausparvertrag

Ist Bausparen noch zeitgemäß?

Bausparvertrag

Bausparvertrag

Bausparen – Das nicht langweilig, gutbürgerlich, wenig rentabel und auch ein bisschen spießig. Das war noch vor gut zehn Jahren die Meinung der meisten Deutschen zum Thema Bausparvertrag. Diese Meinung hat sich besonders in den letzten Jahren geändert, denn immer mehr Menschen erfüllen sich mit der Hilfe eines Bausparvertrags den Traum vom eigenen Haus.

Was ist ein Bausparvertrag?

Was genau ist eigentlich ein Bausparvertrag? Im Grunde nichts anderes als eine gemeinschaftliche Sparleistung von vielen Menschen. Vereinfacht erklärt zahlen alle, die irgendwann einmal ein Haus bauen wollen, über einen Zeitraum von sieben Jahren jeden Monat einen bestimmten Geldbetrag in einen Bausparvertrag ein. Diese Zeit wird auch als Ansparphase bezeichnet.

Nach Ablauf dieser Zeit, also am Ende der Ansparphase, kommt die sogenannte Zuteilungsphase. Im Zuge dieser Zuteilungsphase erhalten all diejenigen Sparer, die ein Haus bauen oder kaufen wollen, aus dem Topf des gemeinsam angesparten Geldes einen zinsgünstigen Kredit, mit dem sie ihren Traum von eigenen Bauen und Wohnen dann realisieren können. Auf diese Weise ist jeder einmal an der Reihe und kann sich mit dem ersparten Geld und durch eine zinsgünstige Baufinanzierung den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen. Besonders für junge Familien, die nicht so viel eigenes Kapital mitbringen, ist ein Bausparvertrag ideal; Vor allem in Hinsicht auf die staatliche Förderung, die man zusätzlich zu einem Bausparvertrag bekommen kann.

Staatliche Förderung für Wohneigentum

Das Bausparen war selten einfacher und lukrativer als in der heutigen Zeit: Insbesondere die staatlichen Zuschüsse, die jeder Bausparer beantragen kann, machen einen Bausparvertrag so besonders attraktiv. Wohnungsbauprämien und auch vermögenswirksame Leistungen sind in diesem Zusammenhang immer eine gute Sache, wenn man ein Haus bauen will. Besonders wenn es um vermögenswirksamen Leistungen geht, lohnt sich ein Termin beim Chef oder der Personalabteilung des eigenen Unternehmens: Viele Unternehmen fördern und stärken Ihre Mitarbeiter, indem sie genau solche Leistungen für ihre Mitarbeiter anbieten. Wenn das der Fall ist, dann sollten zukünftige Häuslebauer nicht zögern, sondern sofort zuschlagen. Denn neben der eigenen Sparleistung zahlt der Staat auch noch was dazu.

Bausparverträge immer beliebter

Bausparvertrag

Bausparvertrag

Bausparverträge werden bei den deutschen Bundesbürgern immer beliebter, das zeigen auch die regelmäßig von den Bausparkassen veröffentlichten Zahlen. Demnach haben in Deutschland im ersten Quartal 2011 schon rund 5,4 % mehr Menschen einen Bausparvertrag abgeschlossen, als das im selben Zeitraum des Vorjahres der Fall war. Und dieser Trend setzt sich vor. Die Ursachen für diesen Trend liegen auch klar auf der Hand.

Wohnraum immer teurer

Wohnraum wird zunehmend teurer. Während das Nett-Einkommen der meisten Deutschen nicht steigt, oder sogar sinkt, werden die Lebenshaltungskosten hingegen immer höher. Einen nicht ganz kleinen Einfluss haben hierbei die Mietpreise für Wohnungen und Häuser. Besonders in den Städten wird Wohnraum immer teurer, in den großen deutschen Städten wie Hamburg oder München sind jährliche Preissteigerungen von 2% und mehr bei Neumietverträgen keine Seltenheit. All diejenigen, die sich von steigenden Mietpreisen und den damit verbundenen Nebenkosten lösen wollen, sollten den Bau oder Erwerb von Immobilien in Betracht ziehen.

Immobilien: Gut verzinste, solide Anlagemöglichkeiten

Doch auch die aktuelle Finanzkrise zeigt wieder: Immobilien sind eine besonders solide Anlagemöglichkeit. Während Aktienkurse immer den Marktgegebenheiten unterworfen sind und daher in ihrem Wert stark schwanken können, zeichnet sich bei Immobilien ein ganz anderer Trend ab. Zwar sind auch die durch Immobilien zu erwartenden Einnahmen von Angebot und Nachfrage auf dem relevanten Markt abhängig. Wohnraum wird in den meisten Gegenden aber immer gebraucht. Besonders in Städten zeichnet sich – aufgrund der neuerlichen „Landflucht“ – eine verstärkte Nachfrage nach Wohnraum ab und dieser Trend wird in den kommenden Jahren noch zunehmen. Wer jetzt also Geld langfristig anlegen will, der sollte den Erwerb von Immobilien in nachgefragten Städten in Betracht ziehen. Auch hier liefert ein Bausparvertrag dann eine wichtige und kostengünstige Finanzierungshilfe.

Beratung beim Bausparvertrag

Vor Abschluss eine Bausparvertrags sollten Sie sich allerdings von verschiedenen Bausparkassen und Banken entsprechende Angebote einholen. Besonders die Banken verdienen am Bausparen kräftig mit und daher sind auch die Angebote ganz unterschiedlich. Sie sollten bei dem Vergleich der Bausparverträge daher ganz genau aufpassen, wie lange Ihr Kapital gebunden ist, welche Finanzierungsmöglichkeit am Ende winken und wie weit Sie die Bank bei der Inanspruchnahme staatlicher Förderungen unterstützt. Überstürzen Sie den Abschluss des Bausparvertrages nicht, sondern prüfen Sie auch ganz genau, ob Sie die monatlichen Beiträge auch ohne Weiteres leisten können.

Bild: Kornelia Haslbeck (flickr, Lizenz)

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.