Kamin bauen

Kamin bauen

Gerade in der kalten Winterzeit möchte man auf ein Gemütlichkeit nicht verzichten. Immer mehr Menschen wünschen sich daher auch einen echten Kamin in der Wohnung: Ein solcher Kamin ist nicht nur romantisch, er spendet in der kalten Zeit auch Wärme und hilft zudem Heizkosten zu sparen. Wenn Sie einen Kamin bauen wollen, dann sollten Sie allerdings ein paar Dinge beachten. Denn nur dann wird das Kamin-Bauen zu einem Erfolg.

Kamin bauen: Richtig planen

Bevor Sie ans Werk gehen, sollten Sie sich zunächst einmal mit Ihrem örtlichen Schornsteinfegermeister in Verbindung setzen. Der falsche Bau eines Kamins und sein Anbindung an den Schornstein lösen jedes Jahr aschwere Wohnungsbrände aus, bei denen manchmal auch Personenschäden zu beklagen sind. Um diese Situation zu vermeiden, ist die Beratung durch den Schronsteinfeger Pflicht. Erst wenn er dem Kaminbau seinen Segen gibt und Ihre Wohnsituation für geeignet hält, sollten Sie sich an die weiteren Planungsschritte setzen.

Kamin bauen

Kamin bauen

Dazu gehört in den meisten Fällen wohl zunächst die optische Ausgestaltung und die Frage nach dem „Was“: Wie soll der Kamin aussehen? Soll es ein Kamin aus Eisen werden oder muss ein Kachelofen her? Wo soll der Kamin später einmal stehen und wie den Raum aufteilen? All das sind Fragen, die Sie sich zu Beginn auf jeden Fall stellen sollten.

Nachdem das geklärt ist und Ihr Bauplan mit allen Familienmitgliedern besprochen wurde, gilt es, sich mit den wesentlichen Bestandteilen eines Kamins auseinandersetzen. Das vielleicht wichtigste Element eines Kamins ist die Feuerung. Weiterhin gibt es das Gitter, den Rauchabzug, den Tragbalken, den Aschekasten und den Schornstein. Für die Kaminverkleidung können Sie zwischen unterschiedlichen Materialien wählen. Besonders geeignet für die Wärmespeicherung sind Schamottsteine, Klinker oder Lavastein. Wollen Sie keine Wärmespeicherung, dann tun es auch Silicatplatten. Benutzen Sie beim Bau keine Gasbetonsteine, da dieser Stein für größere Temperaturen nicht ausgelegt ist und mit der Zeit kaputt geht.

Bevor Sie mit dem eigentlichen Bau des Kamins beginnen, müssen Sie die Wände und die Decke innerhalb der Kaminverkleidung dämmen, außerdem sollten Sie den Boden auf Tragfähigkeit überprüfen. Die Kaminverkleidung wird mit dem Kamingitter versehen, das für die nötige Luftzirkulation sorgt. Beim Bau des Kamins müssen Sie dafür sorgen, dass genügend Luftzufuhr gewährleistet ist. Dafür werden häufig Luft-Abgas Röhren benutzt, die Sie separat verlegen müssen. Nachdem Sie sich ausreichend darüber informiert haben, können Sie loslegen.

Kamin bauen – Aber richtig!

Zuerst schließen Sie den Kamineinsatz mithilfe von sogenannten Rauchrohren an den Schornstein an. Achten Sie darauf, dass diese Rohre eine Dicke von zwei Millimetern haben. Für die Abdichtung benutzen Sie Ofenkitt. Wichtig ist, dass der Anschluss an den Kamin dicht ausgeführt wird. Hat Ihr Kamineinsatz keine Abgasklappe, dann empfiehlt es sich, ein Rauchrohr mit Drosselklappe zu installieren. Mit dieser Klappe lässt sich später der Kaminzug regulieren.

Als Nächstes müssen Sie sich um den Warmluftmantel kümmern. Heizkamine haben immer den Vorteil, dass sie ihre Wärme über die Glasscheibe oder den Kamineinsatzkörper abgeben. Wenn man diese Wärme nicht nur im Aufstellungsraum nutzen will, dann müssen Sie ihren Kamin mit einem Warmluftmantel ausstatten. Der Warmluftmantel ist eine Blechummantelung, die den Kamineinsatz umschließt und die zusätzliche Wärme auffängt. Mithilfe von Aluflexrohren kann man diese zusätzliche Wärme in alle angrenzenden Räume leiten. Das ist nicht nur extrem kosteneffizient – denn dadurch spart man eine Menge Heizkosten -, man hat es auch in den kalten Tagen wunderbar warm und gemütlich.

Pelletsheizung – Alternative zum Kamin?

Wer keinen Kamin bauen möchte und auf die Gemütlichkeit im Wohnraum verzichten kann, für den ist möglicherweise eine Pelletsheizung das Richtige. Hier kommt es weniger auf schlecht messbare Faktoren wie Gemütlichkeit oder Wohlbefinden an. Bei der Pelletsheizung geht es vor allem Kosteneffizienz und klimaneutrales Heizen.

Bildnachweis: Artjazz, Photodune

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.