Dirndl

Das Dirndl

Dirndl

Dirndl

Passend zum Oktoberfest werden wieder tausende Dirndl verkauft, tausende Frauen tragen es bei der Wiesn. Doch was genau ist überhaupt ein Dirndl?

Was ist ein Dirndl?

Ein Dirndl ist eine bayerische, bzw. österreichische Tracht und in erster Linie ein Trachtenkleid. Der Begriff „Dirndl“ beruht dabei auf dem althochdeutschen „Dirn“, der Bezeichnung für ein junges Mädchen. Traditionell ist ein Dirndl daher die Kleindung für ein junges Mädchen.

Diese Tradition hat jedoch immer weniger Bedeutung. Vor allem in Bayern wird das Dirndl verstärkt zu ganz unterschiedlichen Anlässen getragen. Sei es beim Oktoberfest oder als hübsches Kleid auf einem anderen gesellschaftlichen Anlass.

Dirndl-Schürze

Traditionell gehört zu einem echten Dirndl auch eine Dirndl-Schürze. Diese Halbschürze wird fest um die Hüfte getragen. Die Schürze sollte jedoch nicht nur vor der Verschmutzung des Kleides schützen, sondern hatte auch eine viel tiefere Bedeutung.

Bedeutung der Dirndl-Schleife

Die Entscheidung, auf welcher Seite die Schürze gebunden wurde, sagte nämlich viel über den Status der Trägerin aus. Je nachdem auf welcher Seite die Schleife der Schürze getragen wurde, konnte ein Mann auf den ersten Blick feststellen, ob die ihm gegenüberstehende Dame bereits vergeben oder noch zu haben war.

Dirndl

Dirndl

Dirndl-Schleife rechts tragen

Trug eine Dame ihre Dirndl-Schleife auf der rechten Seite der Hüfte, so signalisiere das, dass die Frau bereits vergeben und liiert war. Ein interessierter Mann musste sich also erst gar nicht bemühen.

Dirndl-Schließe links tragen

Eine links gebundene Dirndl-Schürze hingegen verdeutlicht, dass die Trägerin noch keinen Freund oder Ehemann hat und daher noch zu haben ist. Auch auf dem Oktoberfest kann eine derart getragene Schleife immer noch bedeuten, dass die Dame grundsätzlich keiner Schmeichelei abgeneigt ist.

Dirndl-Schleife in der Mitte

Wird die Dirndl-Schleife in der Mitte getragen, so bedeutet das traditionell, dass die Dirndl-Trägerin noch Jungfrau ist. Aber Achtung: Besonders auf dem Oktoberfest sollte man diese Bedeutung nicht zu ernst nehmen!

Dirndl-Schleife hinten

Wird die Schürze hinter dem Rücken zusammengebunden, so bedeutet das traditionell, dass die Trägerin bereits verwitwet ist.

Dirndl in der Moderne

Viele der traditionellen Gebräuche des Dirndls gelten heutzutage jedoch nicht mehr. Jetzt ist das Dirndl meist nur ein besonders schönes Kleidungsstück, dass je nach Verarbeitung und Stoff schnell mal einige hundert Euro kosten kann. Während einfache Dirndl meist aus bedrucktem Baumwollstoff hergestellt sind, so sind die teureren Exemplare häufig aus Seide und aufwendig bestickt.

Bild: Sehenswerk, Photodune

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.