Urlaub am Meer

Urlaub am Meer – Pure Erholung

Urlaub am Meer

Urlaub am Meer

Wer in der Urlaub fährt, der tut das meist um eines tun zu können: Zu erholen. Die Formen der Erholung können dabei sehr unterschiedlich sein, die Reiseziele sind so unterschiedlich wie die Charaktereigenschaften der Erholungssuchen: Während die einen einen Urlaub in den Bergen suchen, wollen andere in einer besonderen Stadt Kultur erleben und für wieder andere gibt es nur eins: Urlaub am Meer!

Ob Nordsee, Ostsee, Atlantik oder Mittelmeer: Mehr Meer muss es sein

Mit der Entscheidung für einen Urlaub am Meer stehen dem Reisenden aber auch noch mehr Optionen zur Verfügung. Bedenkt man, dass über 70% der Erdoberfläche Meer sind, so wir einem schnell klar, dass man nicht nur die Auswahl zwischen zwei oder drei Reisezielen hat. Nein, zunächst muss man sich auch für eine Region und damit für ein Meer oder einen Ozean festlegen.

Für Deutsche schnell erreichbar sind Nord- und Ostsee, aber auch der Atlantik ist nicht weit. Doch auch bei gewähltem Ozean oder Meer bleibt dann noch die Frage nach dem Land oder der Region. So hat man etwa nur am Atlantik die Auswahl zwischen Frankreich, Spanien und Portugal, will man im europäischen Raum bleiben. Viele, viele weitere Länder kommen außerhalb Europas dann noch dazu. Bei Mittelmeer, Nordsee, Ostsee und Pazifik ist die Auswahl ähnlich groß, ungenannt bleiben aber auch dann noch die verschiedenen Binnenmeere.

Am Meer wohnen

Urlaub am Meer

Urlaub am Meer

So zahlreich die möglichen Reiseziele, so zahlreich sind auch die denkbaren Unterbringungsmöglichkeiten.

Für „normale“ Urlauber geeignet sind häufig Hotel, Ferienwohnung oder Ferienhaus (etwa eine Finca auf Mallorca): Sie bieten den notwendigen Luxus, bleiben aber erschwinglich und lassen genügend Freiräume zur eigenen Urlaubsgestaltung.

Wer es noch ein bisschen freier mag, für den dürften Campingplätze die richtige Wahl sein. Gerade in Südfrankreich oder Holland gibt es zahlreiche verschiedene Campingplätze. Darunter sind besonders günstige und einfache Campingplätze, aber auch teure Luxuscampingplätze mit 5 Sternen und tollen Sanitäreinrichtungen sind zu haben. Allerdings kann man für die Luxusvariante schnell so viel zahlen wie ein Hotelzimmer kostet, hinzu kommen die Anschaffungen für Zelt und Ausstattung.

Besonders beliebt sind derzeit sog. „Chalets“ und „mobile Home“. Hierbei sind die Urlauber in einem relativ einfachen Haus auf dem Campingplatz untergebracht. Das verbindet die Vorzüge eines Ferienhauses mit dem Erlebniswert eines guten Campingplatzes und ist für viele Strand-Urlauber die perfekte Alternative.

Urlaub ist nicht gleich Urlaub

Ein Urlaub am Meer ist nicht gleich ein Urlaub am Meer, sondern hängt von vielen verschiedenen Variablen ab. Und nicht zuletzt das Wetter kann eine perfekte Planung binnen Stunden wortwörtlich untergehen lassen. Insbesondere der Atlantik ist wegen seiner Wetterüberraschungen bekannt: War es gestern noch über 40 Grad Celsius im Schatten, so kann es am nächsten Tag schon sintflutartig regnen. Der Urlaub am Meer kann dann schnell zur Katastrophe werden.

Beachten Sie also – vor allem beim Familienurlaub – immer ausreichend mobil zu sein und bei schlechtem Wetter auch mal in die nächstgrößere Stadt zum Sightseeing oder Shoppen zu fahren.

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.