Abnehmen durch Joggen

Ran an den Winterspeck – Joggen hilft!

Abnehmen durch Joggen

Abnehmen durch Joggen

Der Frühling ist die beste Zeit, um den über die Feiertage und den kalten Winter angesetzten Fettpolstern zu Leibe zu rücken. Nicht wenige Menschen nehmen über die kalte Winterzeit mehrere Kilo zu, an diese ungewollten Fettreserven muss man jetzt ran.

Tausende Diäten versprechen den Leid geplagten Abnehmwilligen Abhilfe. Doch so gut eine Diät auch ist: Ohne Sport ist da nichts zu machen, der berühmte Jojo-Effekt schlägt dann gnadenlos zu. Aber um effektiv Sport zu betreiben muss man nicht zwangsläufig ins Fitnessstudio. Die hohen Monatsbeiträge kann man für andere Investitionen sparen, denn: Joggen ist effektiv und vollkommen kostenlos. Hat man erst einmal die passenden Laufschuhe gefunden, kann es raus in die Natur gehen.

Fett verbrennen und Gewicht halten

Das problematische beim Abnehmen: Der Körper verbrennt das eingelagerte Fett immer als Letztes. Schließlich sind die Fettpolster als Reserven für schlechte Zeiten geplant. Denn Fettreserven sind noch immer ein Überbleibsel der Evolution.

Und weil der Körper so handelt und zuerst den Blutzucker verbrennt und danach erst die Fettreserven, können auch die besten Diäten nicht vor dem Jojo-Effekt schützen. Wer langfristig sein Traumgewicht halten will, der muss aktiv Muskelaufbau betreiben. Und das geht bekanntlich ja nur mithilfe einer ausgewogenen Ernährung und viel Sport.

Fitnessstudio hilft

Für viele Menschen ist dabei das Fitnessstudio eine erste Anlaufstelle: In einer wettergeschützten Umgebung kann hier an unterschiedlichen Geräten zielgenau jedwede Muskulatur angesprochen werden. Gleichzeitig wird der Sport aufgrund der zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten (insbesondere die Möglichkeit Fernsehen zu schauen) nicht zu langweilig.

Das größte Problem beim Fitnessstudio sind allerdings die zu entrichtenden Monatsbeiträge. Schnell werden für die Mitgliedschaft 40 Euro pro Monat oder mehr fällig. Und leider viel zu häufig fehlt es dann trotzdem noch an qualifizierten Fitnesstrainern. Denn wer im Fitnessstudio wirklich gesund und effektiv abnehmen und Muskeln aufbauen will, der braucht eine qualifizierte Anleitung. Geschieht das nicht, kann man sich schnell ernsthafte Verletzungen zuziehen oder das Sportprogramm zeigt einfach keine Wirkung.

Joggen in der Natur – Die bessere Alternative

Eine deutlich bessere und vor allem günstigere Alternative zum Fitnessstudio ist daher das Joggen in freier Natur. Besonders im Frühling oder Frühsommer macht das nicht nur besonders viel Spaß, sondern ist zugleich auch sehr effektiv und macht Spaß. Der nette Nebeneffekt: Frische Luft und grüne Natur sind vollkommen umsonst und können jederzeit wahrgenommen werden.

Wer das Joggen mit einigen Dehn- und Aufwärmübungen kombiniert oder auf sogenannten „Trimm-dich-Pfaden“ (die es noch immer in vielen Stadtparks gibt) einige Kraftübungen macht (Sit-Ups und Liegestütz reichen häufig schon), der kann das ganze Programm eines Fitnessstudios vollkommen kostenlos erhalten.

Sind die Joggingstrecken dann lang genug und werden sie akribisch protokolliert (Puls, Zeit, Strecke, Steigung), so stellt sich ein Erfolg sehr schnell ein, die Pfunde werden purzeln.

Bild: John Loo (flickr, Lizenz)

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.