Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet. Das ist der Traum von Vielen. Doch was die meisten vergessen: Auch im Internet liegt das Geld nicht auf der „Straße“. Wer wirklich erfolgreich im Internet haben möchte, für den gilt all das, was in anderen Berufen und gerade der Selbstständigkeit gilt: Man braucht Startkapital, Durchhaltevermögen, muss viele Stunden am Tag arbeiten und etwas Glück gehört auch dazu.

Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet

Menschen, die im Internet mehrere hundert Euro am Tag oder einige tausend Euro in der Woche verdienen und dafür nciht wirklich arbeiten müssen, gehören eher zur Ausnahme. Die meisten Internetunternehmer arbeiten hart, sie arbeiten viel und investieren eine Menge. Und längst nicht jeder wird Internetmillionär!

Start in die Internetselbstständigkeit

Geld im Internet verdienen ist eine kleine Kunst. Und es braucht eine Menge Vorbereitung.
Hier nur eine kleine Auswahl an Problemen und Schwierigkeiten, die bei Ihrem Start in die Internetselbstständigkeit auf Sie zukommen werden.

Startkapital

Wer im Internet Geld verdienen möchte, der muss zunächst einmal welches investieren.
Ein Server mit der passenden Domain kostet jeden Monat (wenn man nicht ein Billigangebot wählt) so ca. 5,- EUR. Im Jahr sind das schon 60 Euro, die man investieren muss, ohne nur einen einzigen Cent damit verdient zu haben.

Webseite

Und auch die Einrichtung der Internetseite kostet wohlmöglich Geld: Für WordPress Themes (wenn man dieses starke CMS einsetzen möchte) muss Geld investiert werden, vielleicht engagiert man auch einen Texter, der bei der Contenterstellung hilft, Gebühren können bei der Administration der eigenen Webseite anfallen und auch die Suchmaschinenoptimierung gibt es nicht vollkommen kostenlos.
Für alle Ausgaben in diesem Bereich sollten Sie daher vorab einmal 150,- EUR einkalkulieren. Wenn Sie dieses Geld nicht brauchen: Gut! Wenn Sie es doch brauchen und es nicht einkalkuliert ist: Ganz schlecht!

Büroausstattung

Viel kostenintensiver wird wohl die Büroausstattung sein.
Jeder, der im Internet erfolgreich sein will, braucht wohl einen eigenen Arbeitsplatz. Mit PC/Mac, Drucker, Schreibtisch und Schreibtischstuhl und und und…
Hier erst einmal 1000,- EUR einzukalkulieren ist wohl gar nicht so falsch. Sicherlich können Sie alternativ auch Ihre privat genutzten Möbel und Computer benutzen. Das werden Sie mit Ihrem DSL-Anschluss vermutlich ja auch tun. Aber Achtung: Überwiegt der Anteil der privaten Nutzung, so können Sie diese Ausgaben dann nicht mehr von der Steuer absetzen.

Steuern

Ja, Sie haben richtig gelesen: Steuern!
Auch als Internetunternehmer müssen Sie diese zahlen.

Wenn Sie als Kleinunternehmer unterwegs sind, reicht in aller Regel eine Steuererklärung über Einnahmen aus selbstständiger Arbeit am Jahresende. In dieser Steuererklärung müssen Sie dann alle Einnahmen ausweisen, können die Ausgaben – wenn denn zulässig – von Ihren Einnahmen abziehen.

Doch wenn Ihr Unternehmen expandiert, Sie endlich mehr Geld im Internet verdienen, dann wird es schon aufwendiger. Vielleicht müssen Sie ein Gewerbe anmelden, wohlmöglich kommt eine echte Unternehmensgründung auf Sie zu. Mit der Konsequenz, dass Sie dann auch Umsatzsteuerpflichtig sind und zu jedem Quartalsende eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben müssen.

Spätestens dann kommen Sie ohne Steuerberater nicht mehr aus: Was können Sie wie absetzen, wieviel Steuern müssen Sie bezahlen, was schuldet Ihnen der Fiskus noch und lohnt sich die Investition in einen neuen PC? Das alles sind Fragen, die Ihnen nur ein Steuerberater wirklich beantworten kann. Und auch der kostet dann wieder Geld.

Sie sehen: Bevor Sie überhaupt Geld im Internet verdienen können, müssen Sie erst einmal jede Menge davon ausgeben.
Und dass Sie dann nach all den Investitionen überhaupt etwas verdienen, ist noch längst nicht gesagt.

Die Idee ist gefragt

Eine Idee, mit der ein anderer schon Geld im Internet verdient, ist unsinnig. Denn dann ist die Marge für Sie unglaublich klein. Und als Neuling einen etablierten Dienst, bzw. ein etabliertes Angebot angreifen zu wollen, ist ziemlich aussichtslos. So wäre ein Blog zum Thema „Geld verdienen im Internet“ ziemlich unsinnig und würde kaum zum Erfolg führen.

Sie brauchen also eine Idee. Und die kommt meistens ganz zufällig: Schaffen Sie ein Angebot, mit dem Sie eine Nische besetzen, das aber gleichzeitig viele Menschen interessiert. Nur so haben Sie eine Chance.

Die Selbstständigkeit durchhalten

Ist der Start geglückt, so heißt das noch lange nicht, dass alles immer gut gehen wird. Im Laufe der Monate und Jahre wird es immer wieder mal Rückschläge geben oder es werden große Investitionen notwendig. Um wirklich Geld im Internet zu verdienen (wirklich = Lebensunterhalt), bedarf es weiteres Durchhaltevermögen. Selbstständigkeit bedeutet schließlich selbst und ständig.

Der Erfolg stellt sich nicht in der ersten Woche ein. Und glauben Sie niemandem, der Ihnen tausende Euro im Schlaf verspricht. Daran verdient immer nur der, der es verspricht. Das Geld kommt nicht im Schlaf. Das Geld kommt durch harte Arbeit. Das sollten Sie sich immer vor Augen halten.

Geld verdienen im Internet

Geld verdienen im Internet

Bild: Nick Ares (flickr, Lizenz)

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.