Rauchverbot in Spanien

Das spanische Rauchverbot

Spanien galt bislang immer als raucherfreundliches Land. Seit dem 2. Januar 2011 ist damit Schluss: Die spanische Regierung hat das bestehende Rauchverbot noch weiter verschärft. Damit hat Spanien nun eines der schärfsten Rauchergesetze der Welt.

Das pünktlich vor Weihnachten verabschiedete Gesetz macht es Gastwirten und Rauchern schwer; Und sieht bei Verstößen drastische Strafen vor.

Das spanische Rauchverbot

Rauchverbot in Spanien

Rauchverbot in Spanien

Galt – wie etwa in Deutschland – bisher nur ein Rauchverbot in Gaststätten und Einraum-Betrieben, so gehen Spaniens Ordnungshüter nun einen Schritt weiter und verbietet das Rauchen generell in allen geschlossenen Räumen. Reine Raucherkneipen, Raucherclubs oder separate Raucherräume sind damit nicht mehr möglich.

Doch auch das Rauchen unter freiem Himmel wird schwieriger: Auf Grundstücken öffentlicher Einrichtungen – etwa in Innenhöfen von Behörden oder auf den Parkplätzen von Schulen oder auf öffentlichen Spielplätzen – steht der Genuss des blauen Dunstes nun unter einem Verbot.

Bei Verstoß drohen drastische Geldstrafen

Während in Deutschland Verstöße gegen das Nichtrauchergesetz häufig milde geahndet werden und je nach Bundesland viele Ausnahmen von den Raucherregelungen möglich sind, gibt es in Spanien keine Ausnahmen mehr: Verstöße werden sofort und mit aller Härte bestraft. Es drohen Strafen bis zu 600.000 Euro. Raucher, die sich nicht an das Rauchverbot halten, werden mit mindestens 30 Euro Strafe belegt.

Ausnahmen gelten nur in seltenen Einzelfällen. So sollen etwa Gefängnisse weiterhin Raucherbereiche haben dürfen, in psychatrischen Einrichtungen sind die Glimmstengel auch weiterhin erlaubt.

Gaststätten befürchten Verluste

Wie auch deutsche Gastwirte und Gaststätten-Verbände noch vor einigen Jahren, fürchten auch Spaniens Tourismus- und Gaststätten-Verbände durch das verschärfte Rauchverbot hohe Verluste. So prognostizieren Tourismus- und Tabak-Lobby im Einklang den Verlust von bis zu 150.000 Arbeitsplätzen. Ob sich das bewahrheitet, bleibt abzuwarten. In Deutschland konnte man eine solche Entwicklung jedenfalls nicht beobachten.

Bild: LawPrieR auf flickr, Lizenz

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.