Joggen: Die richtigen Laufschuhe

Joggen ist zu einer Massenbewegung geworden: In Zeiten weit verbreiteter Fettleibigkeit auf der einen Seite und großem Abnehmwahn auf der anderen Seite werden Feld- und Waldwege, aber auch Bürgersteige und Strandpromenaden deutscher Städte Abend für Abend von Joggern bevölkert.

Joggen ist effektiv

Und tatsächlich ist Joggen besonders effektiv. Macht man es richtig, so werden besonders viele Muskeln im Körper aktiviert und gefordert. Ein Abnehmeffekt setzt dann schnell ein und der Körper sieht sportlicher und trainierter aus.

Macht man das Joggen aber falsch – oder schlimmer: Macht man es ohne die geeignete Ausrüstung -, dann sind Gelenkprobleme, Verspannungen und Schmerzen vorprogrammiert.
Gegen einen falschen Bewegungsablauf hilft nur die Teilnahme an einem Lauftraining. Ein solches Lauftraining gibt es bereits für wenige Euro bei örtlichen Sportstudios, aber auch bei Lauftrainern oder Volkshochschulen.
Einfacher kann man gegen eine falsche Ausrüstung angehen. Denn eine falsche Ausrüstung wird meistens vom Laufschuh ausgelöst. Und dieser Missstand lässt sich schnell abstellen.

Der richtige Laufschuh: Auf die Beratung kommt es an!

Der richtige Laufschuh ist nicht der Sportschuh, der Ihnen optisch gefällt und der beim ersten Anprobieren auch ganz gut sitzt.
Der richtige Laufschuh ist der Sportschuh, der Ihren Bewegungsapparat optimal unterstützt, die Gelenke entlastet und die Schwachstellen des Fußes ausgleicht.

Und dieser richtige Laufschuh ist nur durch eine optimale Beratung zu finden!
Wenn Sie richtig beraten werden, dann wird zuerst Ihr Bewegungsablauf analysiert, noch bevor man Schuhe für Sie aussucht: Ihr Fußsohlen werden gescannt, um Platt-, Spreiz- oder Hohlfüße zu erkennen.
Dann wird auf einem Laufband mithilfe einer Videokamera Ihr Bewegungsablauf genauestens analysiert: Wie bewegen Sie Ihre Arme, welches Gewicht lastet wann auf Ihren Füßen, kippt Ihr Fuß ein. All das sind Fragen, die vor der Schuhauswahl geklärt werden müssen.

Richtige Sportschuhe zum Joggen

Ist Ihr Bewegungsapparat und -ablauf dann analysiert, geht es an die Schuhauswahl. Der Verkäufer muss Ihnen hierbei mehrere Schuhe präsentieren, die Sie ausprobieren können. Optimalerweise wissen Sie zu diesem Zeitpunkt noch von keinem Paar den Preis: Denn die Auswahl der Schuhe sollte ohne finanzielle Grenze (nach oben und nach unten) festgelegt werden.

Anhand dieser großen Schuhauswahl können Sie dann den Laufschuh finden, der am besten passt und Sie am besten unterstützt.
In einem guten Schuhgeschäft sollte Ihnen zudem die Möglichkeit gegeben werden, die Schuhe – trotz Benutzung –  noch einige Wochen lang zurückzugeben.

Denken Sie immer daran: Erst der richtige Laufschuh macht das Joggen auch zu einem wirklichen Erfolg! Und den richtigen Laufschuh findet man nicht ohne Beratung.

Über Adrian

Adrian ist der Gründer des Ratgebers artikelwissen.info.